Kinesiologie


Die Kinesiologie ist eine nicht-invasive ganzheitliche Energietherapie, die die alten Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit modernen Muskelüberwachungstechniken kombiniert. Die Kinesiologie verwendet Muskeltesttechniken, um einen Einblick in die Bereiche von Stress und Ungleichgewicht im Energiesystem zu erhalten. Sie basiert auf der Prämisse, dass sich alle Probleme innerhalb eines Energiesystems letztendlich im Körper widerspiegeln.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen allgemeinen Überblick über die Kinesiologie; wie sie helfen kann und was Sie in einer Sitzung erwarten können.

Die Kinesiologie verwendet Muskeltesttechniken, um einen Einblick in die Bereiche von Stress und Ungleichgewicht im Energiesystem zu erhalten. Sie basiert auf der Prämisse, dass sich alle Probleme innerhalb eines Energiesystems letztendlich im Körper widerspiegeln.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen allgemeinen Überblick über die Kinesiologie; wie sie helfen kann und was Sie in einer Sitzung erwarten können.

Was ist Kinesiologie?

Die Kinesiologie verwendet eine Reihe von sanften, aber wirksamen Techniken. Je nach den individuellen Bedürfnissen des Klienten werden die in der Kinesiologie-Sitzung angewandten Methoden je nach Ihrem Therapeuten und seinem speziellen Fachgebiet variieren. Alle Modalitäten verwenden Muskeltests, um die Hauptstressoren zu finden und die entsprechenden Korrekturen zu bestimmen. Dies kann auf körperlicher Ebene geschehen, wie z. B. bei emotionalen Problemen, einem chemischen Ungleichgewicht oder einer Ernährungsumstellung.


In der Kinesiologie glaubt man, dass das Energiesystem eine vollständige Einheit darstellt. Diese Einheit besteht aus verschiedenen Teilen, die alle miteinander verbunden sind, reagieren und sich gegenseitig beeinflussen. Die Theorie ist unter vielen komplementären und alternativen Therapien verbreitet - die meisten davon haben eine ganzheitliche Sichtweise, wobei man davon ausgeht, dass alles, was wir tun, Auswirkungen auf das System als Ganzes hat.

Ein ganzheitlicher Ansatz

Dieser ganzheitliche Ansatz berücksichtigt die Möglichkeit, dass ein Problem zu einem anderen führen kann. Aus diesem Grund betrachten Therapien mit diesem Ansatz die gesamte Person, anstatt sich auf die Identifizierung und Behandlung von Symptomen zu konzentrieren.

Während sich der Ansatz, die Theorie und die Techniken von jedem Praktiker unterscheiden werden, gibt es zwei Theorien, die in vielen komplementären und alternativen Therapien, insbesondere in der Praxis der Kinesiologie, von zentraler Bedeutung sind. Diese Theorien sind Energiemeridiane und die Triade der Gesundheit.

Energie-Meridiane

In der TCM wird der Körper als ein Gleichgewicht zweier Kräfte - Yin und Yang - dargestellt. Während in einigen Kulturen Yin und Yang als Symbole für Gut und Böse wahrgenommen werden, werden sie auch als ein Beispiel dafür dargestellt, dass Gegensätze nur im Verhältnis zum anderen existieren können. Wenn diese beiden gegensätzlichen Kräfte aus dem Gleichgewicht geraten, können die Auswirkungen nach der chinesischen Medizin zu einer Blockade im Fluss unserer Lebensenergie oder unseres Qi führen.

Es wird angenommen, dass diese Energie kontinuierlich durch den Körper zirkuliert und dabei Wege benutzt, die als unser "Meridiansystem"; bekannt sind. Dies ist ein System, das aus verschiedenen individuellen Meridianen (lebenswichtigen Organen) besteht, die entweder Yin oder Yang repräsentieren.


Die 12 primären gepaarten Meridiane sind wie folgt:

Der Magen-Meridian (Yang) fließt zum Milz-Meridian (Yin)
Der Herzmeridian (Yin) fließt zum Meridian des Dünndarms (Yang)
Der Blasen-Meridian (Yang) fließt zum Nieren-Meridian (Yin)
Perikardium-Meridian (Yin) fließt zum Dreifach-Wärmeren Meridian (Yang)
Der Gallenblasen-Meridian (Yang) fließt zum Leber-Meridian (Yin)
Der Lungenmeridian (Yin) fließt zum Meridian des Großdarms (Yang)

In der TCM wird angenommen, dass die Symptome verschiedener Krankheiten und Beschwerden das Ergebnis einer gestörten oder unausgeglichenen Energiebewegung durch die Meridiane des Körpers sind.

Die Triade der Gesundheit

Je nach dem verwendeten Zweig der Kinesiologie werden einige Praktiker Gesundheit und Wellness mit einem System angehen, das als Triade der Gesundheit bekannt ist. Die Triade wird durch ein gleichseitiges Dreieck dargestellt, wobei die physische und strukturelle Gesundheit die Basis bildet. Chemie und Ernährung stellen die eine Seite dar, die psychische und emotionale Gesundheit die andere.

Wenn eine Person beginnt, ein Gesundheitsproblem zu erleben, wird angenommen, dass es durch ein Ungleichgewicht dieser Faktoren verursacht wird. All dies muss berücksichtigt werden, um die Ursache des Problems zu ermitteln. Die Techniken der Kinesiologie erlauben es den Praktikern, die Balance der Triade zu bewerten. Sie können dann das Problem bis zur Ursache zurückverfolgen und dem Energiesystem helfen, sich selbst zu reparieren.


Muskeltest

Obwohl es verschiedene Zweige der Kinesiologie gibt, ist das wichtigste Werkzeug, das in allen kinesiologischen Praktiken verwendet wird, der Muskeltest (auch als Muskelüberwachung bekannt). Mit Hilfe von Muskeltests wird eine Reaktion des Muskels ermittelt, von der sich der Kinesiologe einen Einblick in das Meridiansystem erhofft.

Der Muskeltest-Aspekt der Kinesiologie ist relativ übertragbar. Es ist üblich, dass sie angewandt, erweitert und in andere Therapieformen integriert wird.

In der Regel wird Ihr Kinesiologe eine Gliedmaße so positionieren, dass sich einer der Muskeln in einer kontrahierten Position befindet. Dann wird ein sanfter Druck ausgeübt, dem Sie nachkommen müssen. Der Muskel bleibt entweder kontrahiert oder er kann sich entriegeln. Diese Muskelreaktion wird Ihren Kinesiologen dazu veranlassen, die vorrangigen Stressfaktoren oder Ungleichgewichte zu bestimmen, bevor er entscheidet, wie er sie angehen will.

Das Ziel der Übung ist nicht, die Kraft zu testen, sondern zu sehen, wie der Muskel auf zusätzlichen Druck reagiert. In keinem Stadium sollten Muskeltests irgendeine Art von Schmerz oder Unbehagen verursachen.

Wie bei jeder Art von alternativer oder komplementärer Therapie ist die Kinesiologie kein Ersatz für den Besuch eines Arztes. Wenn Sie ein Anliegen oder eine Verletzung haben, ist es wichtig, Ihren Hausarzt zu konsultieren, bevor Sie eine ganzheitliche Behandlung in Anspruch nehmen.

Modalitäten der Kinesiologie

Seit ihrer Entwicklung in den 1960er Jahren hat sich die Kinesiologie weiterentwickelt und sich zu einer viel größeren Praxis entwickelt. Der Begriff umfasst nun nicht mehr nur die ursprüngliche Form, sondern auch verschiedene andere Heilungsmodalitäten.

Kinesiologen können auch wählen, ob sie mehr als eine Form der Kinesiologie erlernen und sich darauf spezialisieren wollen. Die verschiedenen Formen beinhalten im Allgemeinen alle Muskeltests, aber jede wird sich in der Technik unterscheiden.


Zu den von der Kinesiologie-Föderation anerkannten Zweigen gehören einige:

Klassische Kinesiologie
kreative Kinesiologie
Bildungskinesiologie
Gesundheitskinesiologie
Progressive Kinesiologie
Wellness-Kinesiologie. Die Vorteile der Kinesiologie

Die Kinesiologie zielt darauf ab, durch die Förderung des Selbstheilungsprozesses das Gleichgewicht des ganzen Menschen wiederherzustellen. Jede der Kinesiologie-Modalitäten hat ihren eigenen gesundheitlichen Nutzen, und wie Sie betroffen sind, hängt von Ihrer Situation, Ihrem Arzt und der Behandlung ab, die Sie erhalten.

Zum Beispiel:

Die pädagogische Kinesiologie soll helfen, die sportliche Leistung und die Selbstentwicklung zu verbessern.
Es wurde berichtet, dass die Gesundheitskinesiologie dazu beiträgt, das Selbstvertrauen zu stärken und die Fähigkeit einer Person zu verbessern, sich zu konzentrieren und motiviert zu bleiben.
Die kreative Kinesiologie arbeitet mit Energie, um Menschen dabei zu helfen, Schmerzen, Mangel an Selbstvertrauen, Müdigkeit, Lebensfrustration und mangelnde Erfüllung oder Zweckmäßigkeit zu überwinden.
Die Wellness-Kinesiologie arbeitet daran, emotionale Themen mit Ernährungs- und Strukturelementen zu verbinden. Es wird angenommen, dass die Kombination dieser Faktoren dazu beiträgt, Geist und Körper in einen Zustand des Wohlbefindens zu bringen.

Was Sie von einer Kinesiologiesitzung erwarten können

Während Ihrer ersten Sitzung wird Ihnen Ihr Kinesiologe eine Reihe von Fragen stellen. So können sie verstehen, warum Sie zur Behandlung gekommen sind und was Sie sich von der Therapie erhoffen. Als nächstes werden sie sich einige Zeit nehmen, um eine umfassende Fallgeschichte zu erstellen. Dazu gehören Einzelheiten zu Ihren aktuellen oder früheren Verletzungen, Ihrem Lebensstil, Ihrer Ernährung und Ihrem derzeitigen emotionalen Zustand.

In der ersten Sitzung wird oft auch ein Muskeltest vorgeführt, bei dem Ihnen Ihr Kinesiologe erklärt, was er tut, warum er es tut und welche Wirkung es haben soll.

Am Ende der Sitzung empfiehlt Ihr Kinesiologe möglicherweise einige Änderungen des Lebensstils und Tipps zur Selbstpflege, wie z. B. Stressbewältigung. Sie können auch spezifische Übungen vorschlagen, die Sie vor Ihrer nächsten Sitzung zu Hause üben können. Diese Vorschläge sollen dazu beitragen, positive Veränderungen, die sich während der Sitzung ergeben haben, aufrechtzuerhalten.

Die Anzahl der Sitzungen, die Sie benötigen werden, hängt von dem Problem ab, das Sie überwinden wollen, und davon, wie lange Sie das Problem schon haben. Die erste Sitzung dauert oft zwischen einer und zwei Stunden, wobei dies unterschiedlich sein kann.

 .